EKP und das EKP-Institut

„Effektive Körperorientierte Psychotherapie (EKP) entstand aus meinem Genervtsein über die Vielzahl der netten, aber wenig wirksamen therapeutischen Interventionen, denen ich im Laufe meiner vielen Therapieausbildungen begegnet bin – und die jedesmal wohlbegründet wurden mit entsprechenden Theorie-Gebäuden. Ich suchte nach dem, was WIRKT, nach dem, was nachprüfbar heilt. Hilfreiche Basis gab mir mein Studienschwerpunkt „Psychotherapie-Evaluation“ und die Mikroprozeß-Forschung. Mit diesem Handwerkszeug screente ich eine Therapiemethode nach der anderen, beobachtete kritisch in meinen mehrjährigen Therapieausbildungen meine eigenen Veränderungen wie die meiner KollegInnen und besonders auch die psychischen Bewältigungsfähigkeiten der Lehr-TherapeutInnen. Über die Körperorientierung konnte ich immer besser wahrnehmen, ob eine Intervention wirkte oder, ob TherapeutIn und KlientIn nur gerade gemeinsam hoffen, dass sie wirkt. Und mit den Jahren sammelte ich diejenigen Interventionen, die richtig gut wirkten zu einer neuen Therapie-Methode: der Effektiven Körperorientierten Psychotherapie (EKP).

Und nach 30 Jahren therapeutischen Lernens, Forschens und Erfahrens ist nun die Zeit des Lehrens gekommen.
Deshalb gründete ich das EKP-Institut.
Und weil ich alle 7 Ebenen des Menschen in mein Konzept von Heilung „bearbeite“, heißt die von mir angebotene Ausbildung:
„The 7 Levels School of Healing“.
Dieses Lernen steht allen Interessierten offen, um für sich selbst, für ihre Beziehung, für ihre Angehörigen oder beruflich für ihre KlientInnen und PatientInnen tiefere Heilung zu erzielen.“    

Dr. Ute Mahr